Free shipping to Germany and Austria from 49 EUR | 10% new customer discount with code WELCOME-22

Aprikosenkerne

 

Die Aprikose – in Österreich auch Marille genannt – ist als typische Sommerfrucht bekannt. Der fruchtig erfrischende Geschmack erfreut sich großer Beliebtheit. Nur die wenigsten wissen jedoch, dass die Aprikosenkerne auch fantastisch lecker und super gesund sind.

Lerne hier den Unterschied zwischen bitteren und süßen Aprikosenkernen kennen und erfahre über die Herkunft, Wirkung und Verwendung mehr.

Was sind Aprikosenkerne?

Aprikosenbäume sind kleine Laubbäume und ähneln einem Strauch. Zur Blütezeit sind die Bäume eine wahre Pracht. Die schönen Blüten der Aprikosenbäume leuchten in einem zarten rosa und ziehen mit ihrem Nektar zahlreiche Bienen an. Nicht nur Bienen fühlen sich der Blütenpracht hingezogen –jedes Jahr aufs Neue zieht es zahlreiche Besucher*innen in die Anbauregionen der Aprikosenbäume, um das besondere Naturspektakel der Aprikosenblüte zu bewundern.

Die Früchte des Aprikosenbaumes sind orange, manchmal sogar rot gefleckt und in etwa so groß wie ein Tischtennisball. Im Inneren der Aprikose befindet sich der harte, verholzte Stein. Wenn ein Aprikosenstein getrocknet und geknackt wird, gewinnt man den Aprikosenkern. Die Aprikosenkerne sehen Mandeln zum Verwechseln ähnlich. Während jedoch die Kerne der Aprikosen im Aussehen und der Konsistenz den Mandeln ähneln, haben sie einen einzigartigen, leicht süßen und zugleich nussigen Geschmack.

Wo wachsen die Aprikosenbäume?

Aprikosenbäume wachsen vorwiegend in trockenen und heißen Gebieten. Deshalb werden diese bevorzugt in Mittelmeerstaaten wie Italien, Türkei und Spanien angebaut. Das größte Anbaugebiet befindet sich in der türkischen Provinz Malatya. Die Türkei ist somit der größte Aprikosenproduzent der Welt.

Unsere PlantLife Aprikosenkerne hingegen stammen aus dem schönen, fruchtbaren Samarkand, in Usbekistan, wo wir die Bäuerinnen und Bauern persönlich kennen. Vom Frühjahr bis in den Spätherbst können in Usbekistan verschiedene Sorten Aprikosen geerntet sowie in der Natur getrocknet werden. Die klimatischen Bedingungen sind einfach perfekt, um nachhaltig und energieeffizient Aprikosen anzubauen.

Sind Aprikosenkerne giftig oder gesund?

Aprikosenkerne sind nicht gleich Aprikosenkerne. Es gibt süße und bittere Aprikosenkerne.

Bittere Aprikosenkerne enthalten Amygdalin, welches beim Verdauungsprozess die giftige Blausäure abspaltet. Der menschliche Organismus ist zwar in der Lage eine gewisse Menge von Blausäure abzubauen, beim Verzehr von größeren Mengen (über 0,02 mg Blausäure pro kg Körpergewicht) kommt es jedoch zu gefährlichen Vergiftungserscheinungen. Von den Behörden wird daher geraten eher auf den Verzehr zu verzichten. Und wenn diese doch eingenommen werden, sollen Erwachsene maximum 2 Kerne pro Tag essen.
Bitteren Aprikosenkernen wird eine Wirkung gegen Krebs zugeschrieben. Dies ist jedoch wissenschaftlich nicht belegt. Sprich also unbedingt mit einem Arzt, bevor Du die bitteren Aprikosenkerne aus diesem Zweck einnimmst.

Süße Aprikosenkeren hingegen enthalten auch Amygdalin, jedoch in solch geringen Mengen, dass es zu keinen Beeinträchtigungen kommt.

Bittere und süße Aprikosenkerne unterscheiden sich äußerlich nicht, deshalb ist es beim Kauf wichtig, Hersteller*innen mit hohen Qualitätsstandards auszuwählen, um sicherzustellen, dass keine bitteren Kerne in der Packung landen.

Bei PlantLife achten wir besonders darauf, dass nur süße Aprikosenkerne in die Tüte kommen. Wir wählen unsere Produzent*innen aus Usbekistan sorgfältigst aus und können somit die beste Qualität sicher stellen.

Warum sind süße Aprikosenkerne gesund?

Süße Aprikosenkerne enthalten beachtliche Nährwerte und sind eine gute Quelle für Mineralstoffe und Vitamine, vor allem B-Vitamine, Magnesium, Phosphor und Eisen. Außerdem sind sie reich an gesunden Fetten und Omega-Säuren. Für eine ausgewogene gesunde Ernährung sind sie daher ausgezeichnet geeignet.

Ein echter Geheimtipp für alle, die selbst gerne Öl herstellen: Aus den Aprikosenkernen kann Öl für die Haar- und Gesichtspflege gewonnen werden. Das Aprikosenkernöl bewirkt aufgrund der reichhaltigen Inhaltsstoffe großartige Ergebnisse bei einer täglichen Pflege-Routine. Der hohe Gehalt an Vitamin E bewirkt eine Anti-Aging Wirkung. Außerdem ist das Öl ein richtiger Durstlöscher für die Haut und spendet kräftigende Feuchtigkeit, besitzt eine Anti-Pickel-Wirkung und reduziert Pigmentflecken. Das selbstgemachte Aprikosenkernöl liefert einen echten Mehrwert für die Körperpflege.

Wie schmecken unsere wilden Bio PlantLife Aprikosenkerne?

Unsere süßen Aprikosenkerne zeichnen sich durch einen sehr fruchtigen, aber zugleich nussigen Geschmack aus. Sie werden sehr gerne als Alternative zu Mandeln verwendet und können selbstverständlich roh genossen werden.

Wenn du ein Stollen und Dominostein-Fan in der Weihnachtszeit bist, hast du vermutlich Aprikosenkerne schon einmal gegessen. Nämlich in Form von süßem Persipan. Marzipan und Persipan klingt nicht nur gleichartig, sondern ähnelt sich auch in Geschmack und Aussehen. Persipan wird aufgrund des kräftigen Geschmacks gerne als Alternative zum Marzipan verwendet.

Wie kann ich Aprikosenkerne verwenden?

Die süßen Aprikosenkerne können aufgrund ihres einzigartigen Geschmacks vielseitig angewendet werden. In der Früh eigenen sie sich als leckere Zutat für Dein Müsli und sorgen für das Crunch-Erlebnis. Die Experimentierfreudigen unter Euch haben vielleicht sogar am Tag zuvor aus den Kernen „Milch“ zubereitet und genießen ihr Granola mit dem Aprikosendrink. Dieser Drink eignet sich besonders als Alternative für Nuss- und Mandelallergiker! Für die Herstellung des Drinks brauchst du nur die wilden Bio PlantLife Aprikosenkerne, Wasser, Datteln, eine Prise Salz und das geeignete Küchenequipment.

Die Aprikosenkerne sind ebenso eine abwechslungsreiche Zutat in Deinem Lunch. Verteile die Kerne großzügig auf Deiner angerichteten Mahlzeit und sorge damit für ein perfektes Knuspererlebnis mit gesundheitlichen Benefits obendrauf. Sorge so für einen Nährstoff-Booster bei Deinem Salat oder Deiner Buddha Bowl.

Für alle die es gerne süß mögen gibt es zahlreiche Verwendungszwecke für Aprikosenkerne. Im World Wide Web finden sich zahlreiche Rezepte für köstliche Aprikosenkern-Cookies. Außerdem lassen sie sich bei deinen Lieblingsrezepten als Alternative für Mandeln vielfältig einsetzen. Backprofis verarbeiten die Aprikosenkerne sogar zu Persipan und kreieren damit Dominosteine oder andere ausgezeichnete Weihnachtsplätzchen.

Die Kerne sind auch als Snack für Zwischendurch super geeignet. Entweder Du genießt diese roh oder etwas gekeimt. Für letztere Variante musst Du die Kerne einfach über Nacht in lauwarmes Wasser einlegen und genieße sie am Tag danach.

Du kannst deine Freunde auch bei der nächsten Party mit Aprikosenkern-Amaretto überraschen. Die Herstellung von Amaretto ist simpel, sorgt aber jedenfalls für beeindruckte Gesichter. Lasse hierfür einfach die süßen Aprikosenkerne in Wodka ziehen, rühre danach den Zucker ein und fertig ist der Amaretto.

Wie so oft im Leben, achte beim Konsum von Aprikosenkernen auf die Balance. Konsumiere keine übertriebenen Mengen und höre auf Deinen Körper, da auch süße Aprikosenkerne einen geringen Anteil von Amygdalin beinhalten.

Was macht PlantLife Aprikosenkerne besonders?

Erfahre hier in Kürze fünf gute Gründe für den Kauf von unseren wilden Bio PlantLife Aprikosenkernen:

  1. Unsere wilden Bio PlantLife Aprikosenkerne bestehen 100 % reiner Natur. Wir fügen keinerlei künstliche Zusätze hinzu. Die Kerne enthalten keine unangenehmen Zusatzstoffe, die oft in industriell verarbeiteten stecken.
  2. Wir legen besonderes Augenmerk darauf, dass nur süße Aprikosenkerne den Weg in die Tüte finden. So kannst Du die Aprikosenkerne mit einem entspannten Gefühl genießen.
  3. Die Kerne sind in Rohkost – Qualität und bestens für eine Rohkosternährung geeignet.
  4. Der Naturschutz liegt uns sehr am Herzen, deshalb reifen unsere Aprikosen an wild wachsenden Bäumen in den Bergen Usbekistans. Wir tragen somit zur natürlichen Artenvielfalt bei. Außerdem nutzen unsere Produzent*innen zur Trocknung entweder nur die Kraft der Sonne oder solarbetriebene Trocknungsgeräte, was den Prozess besonders energieeffizient gestaltet.
  5. Nach Ankunft der Kerne in Österreich werden diese lasergereinigt und selektiert, damit nur die besten Kerne verpackt werden.

Falls Du nun neugierig geworden bist und wilde Bio PlantLife Aprikosenkerne ausprobieren möchtest, kannst du sie hier in bester Qualität kaufen.